Der Autor Startseite
Jürgen Brôcan, geboren am 29.11.1965 in Göttingen, studierte an der Georg-August-
Universität Göttingen Germanistik und Europäische Ethnologie. Nach dem Studium lebte er als freier Schriftsteller, Literaturkritiker, Herausgeber und Übersetzer in Göttingen und seit 2003 zusammen mit seiner Frau und dem Kater Whitman in Dortmund. Neben seiner Dichtung und Übersetzertätigkeit schreibt Brôcan regelmäßig Essays und Rezensionen, insgesamt mehr als zweihundertfünfzig, v.a. für das Feuilleton der NZZ und für fixpoetry.com.


Eine vollständige Bibliographie finden sie hier (PDF).

Für sein Werk erhielt Brôcan zahlreiche Auszeichnungen:

2007
Stipendium des Autorenförderungsprogramms der Stiftung Niedersachsen für Essay

2007
Stipendium der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

2010
Stipendium der Kunststiftung NRW (für „Antidot“)

2010
Paul Scheerbart-Preis der Heinrich-Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung

2015
Stipendium der Kunststiftung NRW (für „Holzäpfel“)

2015
Stipendium der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

2015
Stipendium des Deutschen Literaturfonds

2016
postpoetry-Preis

2016
Literaturpreis Ruhr

2018
Stipendium der Kunststiftung NRW (für „Wacholderträume“)
Jürgen Brôcan